Neuseeland ist dank seiner sauberen, grünen Landschaften und natürlichen Umwelt ein beliebtes Reiseziel. Um Neuseeland für zukünftige Generationen zu bewahren, brauchen wir deine Hilfe als Reiseverkäufer, indem du unsere Besucher über diese Themen informierst. 

Hier sind einige wichtige Kernpunkte:
 
leave-no-trace.jpg

Müll niemals zurücklassen 

Hilf uns, unser Land, Wasser und unsere Wildtiere zu schützen, indem du deinen Kunden erklärst, dass man seinen Müll in Neuseeland stets wieder mitnimmt und am nächsten Mülleimer entsorgen muss. Große Teile Neuseelands sind sehr abgelegen, so dass Müll- oder Recycling-Behälter aus praktischen Gründen nicht immer aufgestellt werden. Ein guter Tipp für deine Kunden ist es, Müllsäcke dabei zu haben, die sie aufbewahren können, bis sie einen Mülleimer gefunden haben.   
 

100-pure-nz.jpg

Immer eine Toilette benutzen 

Wenn deine Kunden Mehrtageswanderungen planen, verweise sie auf die Webseite der Umweltbehörde Department of Conservation (DOC) für Verhaltensregeln für den Fall, dass keine Toiletten in der Nähe sind. 

100-pure-nz-(1).jpg

Regeln einhalten 

Empfiehl den Kunden, die Müll- und Recyclingvorschriften an jedem neuen Ziel zu prüfen, da Verstöße mit Bußgeldern geahndet werden können.

100-pure-nz-(2).jpg

Verantwortungsbewusstes Campen  

Da Camping in Neuseeland eine beliebte Freizeitbeschäftigung und eine sehr kostengünstige Reisemethode ist, sind die potentiellen Folgen für die Natur riesig. Erinnere deine Kunden unbedingt daran, dass Campen, auch wenn es in Neuseeland häufig kostenlos ist, nicht frei von Verantwortung ist. Alle Camping-Regeln müssen befolgt werden und deine Kunden müssen wissen, wo sie legal campen dürfen – und wo nicht – was häufig mit ihrem Fahrzeugtyp und der zur Verfügung stehenden Infrastruktur am jeweiligen Campingplatz zusammenhängt.
 
Im Abschnitt zum Verantwortungsbewussten Camping gibt es weitergehende Informationen hierzu. Die vier wichtigsten Regeln für ALLE Reisenden, egal ob an einem kostenpflichtigem Campingplatz oder beim Freedom Camping, lauten: 
  1. Das Übernachten auf Privatgelände oder auf Geländen mit „No Camping“-Schildern ist sowohl im Fahrzeug wie auch im Zelt verboten. Verstöße werden mit Bußgeldern von mindestens 200 NZ$ geahndet. 
  2. Camper müssen über eigene Toiletten, Frischwasser- und Abfall-/Abwassersysteme verfügen, es sei denn, diese werden vom Campingplatz zur Verfügung gestellt. Wenn das Fahrzeug nicht als „self contained“ lizensiert ist, wird ein Bußgeld i.H.v. 200 NZ$ fällig.  
  3. Müll und menschliche Exkremente zu hinterlassen ist an allen Plätzen strengstens verboten. Falls vorhandene Mülleimer voll sind, muss der Müll beim Verlassen des Platzes wieder mitgenommen werden. 
  4. Das Leeren von Bordtoiletten ist ausschließlich an legalen „Dump Stations“ (Entleerungsstationen) erlaubt. Verstöße können mit Bußgeldern i.H.v. 200 NZ$ oder bei Anklage mit einer maximalen Geldstrafe in Höhe von 10.000 NZ$ geahndet werden.   

We offer tailored content for your location